Integrative Schulung

Mit der Umstrukturierung zur Schule mit integrativer Heilpädagogik im Februar 2017, wird die schon seit langem gelebte Grundhaltung, dass Heterogenität eine Herausforderung ist, aber auch Chancen und Vielfalt bietet, bestärkt und durch professionelle Abläufe und Fachpersonen unterstützt.
 
Eine Schule mit integrativer, heilpädagogischer Schulung ermöglicht es Kindern und Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten und anderen besonderen Bedürfnissen, die Schulzeit in einer Regelklasse zu erleben.
 
Mit einer koordinierten Förderung durch Lehrpersonen und schulischer Heilpädagogin können die Kinder und Jugendlichen in ihren Stärken unterstützt werden und lernen, mit Schwächen gezielt umzugehen.
 
Integrativer Unterricht ersetzt keine Therapien wie Legasthenie-, Logopädie-, Psychomotorik- oder Ergotherapie.
 
Es ist normal, verschieden zu sein!